//Lapdance Kurs – eine ausgefallene Geschenkidee für deinen Freund

Lapdance Kurs – eine ausgefallene Geschenkidee für deinen Freund

Ein Striptease zum Geburtstag, Jahrestag, Weihnachten oder einfach nur als kleine Überraschung

In den meisten Beziehungen kommt man irgendwann an den Punkt, dass einem die Geschenkideen ausgehen oder man seinen Partner mal mit etwas Außergewöhnlichem überraschen möchte. Eine private Show in erotischen Dessous fällt meiner Meinung nach definitiv in diese Kategorie. Ich selbst hatte nicht daran gedacht, bis eine Freundin mich darauf ansprach und fragte, ob ich ihr beibringen könne, einen Private Dance zu geben. Sie wollte ihren Freund zum Valentinstag überraschen und hatte sich sogar schon ein Schulmädchen Outfit zugelegt. Aber nur das Kostüm erschien ihr ein wenig langweilig, weshalb sie es gerne mit einem Striptease verbinden würde. Am Ende waren wir zu viert, da noch drei andere Freundinnen von ihr mitkamen, die es auch unbedingt mal ausprobieren wollten.

Es macht jede Menge Spaß, diese Kunst der Verführung zu lernen

Wir hatten viel Spaß bei unserem Lapdance Kurs und übten eine kurze Choreografie ein. Dabei ging es einerseits um sexy Dance Moves und andererseits um das Strippen an sich, d.h. sich auf verführerische Weise auszuziehen. Die allgemeine Begeisterung war groß und seitdem habe ich in meinem Freundeskreis immer wieder Anfragen bekommen und Tanzkurse gegeben. Ob zum Geburtstag, Jahrestag, Weihnachten oder Valentinstag, dieses besondere Geschenk ist jedes Mal sehr gut angekommen.

Wo finde ich einen Lapdance Kurs und wie läuft das meistens ab?

Einfach „Lapdance Kurs + Heimatstadt“ googeln und schon kommen einige Angebote. Im Kurs werden dann meistens Zweierpärchen gebildet, die sich gegenseitig antanzen. So übernimmt jeder einmal die Rolle der Tänzerin und die des Genießers auf dem Stuhl. Oft besteht ein Trainingskurs aus mehreren Trainingseinheiten à 60 Minuten, in denen du lernst, dich sexy und stilvoll zu bewegen und am Ende eine vollständige Choreographie beherrschst.

Insidertipps für einen Lapdance Kurs

Solltet ihr einen solchen Kurs machen, habe ich drei Tipps für euch: Nehmt keinen Stuhl, sondern eine Chouch/Sessel für euren Lapdance. Trainiert ein paar Mal mit High-Heels bevor ihr für jemanden tanzt. Übt das verführerische Ausziehen, denn es sieht leichter aus als es ist. Da die meisten Lapdance Kurs Trainerinnen nie als Stripperinnen gearbeitet haben, sind einige Moves meiner Erfahrung nach etwas fragwürdig. Wenn im Kurs für euch getanzt wird, achtet deshalb besonders darauf, was euch gefällt und was ihr als etwas komisch empfindet. Das Wichtigste ist: nicht zu schnell tanzen und „smoothe“ Übergänge berücksichtigen – also keine hektischen oder abgehackten Bewegungen. Probiert es einfach mal aus, ihr werdet sicherlich viel Spaß haben!

Loading...
By |2018-12-04T17:58:56+00:00Dezember 4th, 2018|Life Story einer Stripperin|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

*